home

Über die Seite/Impressum

Anreise

Wohin in Dublin?

Tipps und Ratschläge

Externe Links Dublin

Contact

Gästebuch
dublin-eire.de
Ausgehen
Sehenswürdigkeiten

Dublin hat eine ganze Menge von Sehenswürdigkeiten zu bieten, die fast alle, wenn man zentral wohnt, bequem zu Fuss zu erreichen ist.

Wir beginnen in der O´Connell Street, einer der Haupteinkaufstrassen in Dublin.

Diese Hauptstrasse wurde in den vergangenen Jahren modernisiert und umgebaut.

Zwei Sehenswürdigkeiten sind hier zu finden. Einmal das General Post Office (kurz G.P.O.) und „The Spire“.

Das General Post Office wurde zwischen 1825-1828 in der georgianischen Zeit erbaut, und hat eine erhebliche geschichtliche Bedeutung.

Hier wurde am Ostersonntag des Jahres 1916 (Osteraufstand) die Unabhängigkeitserklärung verlesen. Das Gebäude wurde von irischen Patrioten besetzt und von englischen Soldaten beschossen und geriet in Brand. Der irische Widerstand gegen England brach innerhalb von einer Woche zusammen. Indirekte Folge war der anglo-irische Krieg. 1925 begann man mit der Restaurierung und 1929 wurde das Gebäude wieder als Hauptpostamt eröffnet.

Ein Denkmal in der Schalterhalle erinnert an die Toten des Osteraufstandes.

 

Das General Post Office (G.P.O.) 

 

 

The Spire wurde 2003 während der Umbauarbeiten der O´Connell Street errichtet.

Es gilt als neues Wahrzeichen von Dublin, ist 126 Meter hoch und besteht aus Stahl.

The Spire ist nachts beleuchtet und wird auch als „Monument of light“ genannt.

 

The spire

 

Weiter geht es über die O´Connell Bridge Richtung „Temple Bar“, Trinity College und Grafton Street. Hier kann man entscheiden, ob man Shoppen (Grafton Street), Kultur (Trinity College, Book of Kells), oder Amusement (Temple bar) will. Dabei kommt man auch an der Bank of Ireland vorbei. Ein sehr schönes Gebäude.

 

Bank of Ireland

 

Die Grafton Street ist eine Fussgängerzone und eigentlich mit die wichtigste Einkaufsmeile in Dublin. Es gibt auch andere wie z.B. Henry Street, aber Grafton Street ist ein Muss. Man kommt dann dann auch an Molly Malone vorbei (Statue), die ein Wahrzeichen von Dublin geworden ist. Wissenswertes über Molly Malone gibt es bei Wikipedia (s. Links). Es lohnt sich...

Ca. 100 Meter weiter beginnt die Grafton Street. Gegenüber Trinity College. Und nicht mal 200 Meter entfernt Temple bar. Jetzt muss man überlegen...

 

Molly Malone

Beginnen wir am Besten mit der Grafton Street. Diese Einkaufmeile erinnert ein bisschen an Amsterdam. Sie ist ca. 500 Meter lang (nach Gefühl, ausgemessen habe ich sie nicht).

Von Mc Donalds, Burger King bis hin zu Edelboutiquen ist her alles vertreten. Am oberen Ende der Strasse kommt man auf St. Stephen´s Green zu, einem sehr schönen Park. Schräg gegenüber befindet sich das gleichnamige riesige Einkaufscenter. Hier findet man alles.

Auf der Grafton Street findet man auch Einzelkünstler bis hin zu musizierenden Grüppchen, die ein paar Cents ergattern wollen. Teilweise sehr sehens- und hörenswert. Desweiteren kann es passieren, dass man von sehr jungen Leuten angesprochen wird, die für wohltätige Zwecke sammeln. Diese Strasse pulsiert und ist voller Leben.

Tipp: Besuchen Sie „Bewley´s Cafe“.

 

 

Grafton Street

Wie schon erwähnt ist am oberen Ende der Grafton Street der sehr schönen Park "St. Stephen´s  Green". Ein Besuch lohnt sich.

 St. Stephen´s Green Park

T

Temple bar

Ist noch in Bearbeitung

 

homeÜber die Seite/ImpressumAnreiseWohin in Dublin? Tipps und RatschlägeExterne Links DublinContactGästebuch
Footer-Nachricht